Nachricht

Mais Haufen
Die Wirkung von Gentech-Mais ist sehr umstritten.(Foto:Infodienst)

Bauernpräsident Sonnleitner fordert Gentechnik-Toleranz

01.07.2010

Zum Auftakt des Bauerntages fordert der Präsident des Deutschen Bauernverbandes, Gerd Sonnleitner einen lockereren Umgang mit Gentechnik in Deutschland. Verunreinigungen mit gentechnisch veränderten Pflanzen sollten toleriert werden, so Sonnleitner. "Gen-Spuren müssen heute als technisch unvermeidbar gewertet werden," sagte er gegenüber der neuen Osnabrücker Zeitung. Sonnleitner schlägt sich damit klar auf die Seite der Gentechnik-Industrie, die stets fordert, Lieferungen von Futtermitteln zu tolerieren, auch wenn sie Verunreinigungen mit nicht zugelassenen gentechnisch veränderten Organismen enthalten. Eine schleichende Verunreinigung würde damit jedoch vorangetrieben werden. Gentechnikfrei wirtschaftende Landwirte und Hersteller hätten es noch schwerer, ihre Produkte frei von Gentechnik zu halten. Sonnleitner spricht sich mit seiner Haltung auch gegen die Wünsche der Verbraucher aus, von denen sich rund 80 Prozent keine Gentechnik in Lebensmitteln wünschen.