Nachricht

Neues VLOG-Siegel für Futtermittel. Foto: VLOG
Neues VLOG-Siegel für Futtermittel. Foto: VLOG

Neues Siegel für gentechnikfreies Futter

23.09.2016

Der Verband Lebensmittel ohne Gentechnik (VLOG) hat jetzt auch ein Siegel für gentechnikfreie Futtermittel entwickelt. Das Siegel „VLOG geprüft“ erhalten Futtermittel, die nach EU-Recht nicht als gentechnisch verändert gelten und nach dem strengen VLOG-Zertifizierungsstandard von unabhängigen Instituten kontrolliert wurden, teilte der Verband mit. Wer „VLOG geprüfte“ Futtermittel anbietet, zeigt ein neues Internet-Portal, der Non-GMO Finder.

Vor Ort beim Hersteller, in den Dokumenten und mit molekularbiologischen Analysen prüfen unabhängige Zertifizierungsstellen, ob das Futter wirklich den strengen Vorgaben des VLOG entspricht. Zwar stand schon bisher auf dem Kraftfutter, ob es gentechnisch veränderte Pflanzen enthält. Ob und wie das kontrolliert wurde, sei bisher aber nicht transparent gewesen, so VLOG-Geschäftsführer Alexander Hissting. Nun gebe es eine verlässliche Kennzeichnung, die den Kontrollaufwand bei der Herstellung gentechnikfreier Lebensmittel reduziere.

Der VLOG ist ein Wirtschaftsverband, der im Auftrag der Bundesregierung für gentechnikfreie Lebensmittel Lizenzen für das Siegel „Ohne GenTechnik“ vergibt. Mehr als 4000 Lebensmittel werden aktuell mit dem Siegel beworben. Der Verband vertritt 390 Mitglieder und Lizenznehmer mit einem Gesamt-Jahresumsatz von mehr als 175 Milliarden Euro. [vef]