Nachricht

Jahr 2009 - Bild Kalender
2009 - Erfolge für eine gentechnikfreie Landwirtschaft, die wir auch 2010 brauchen!

Was war 2009, was kommt 2010 in Sachen Gentechnik?

30.12.2009

Wenn wir auf das Jahr 2009 zurückblicken, haben wir für die gentechnikfreie Landwirtschaft einiges erreicht. Im Februar kündigt Bayerns Umweltminister Markus Söder (CSU) an, den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen zu verbieten. Die nationalen Anbauverbote von Österreich und Ungarn werden im März vom EU-Ministerrat gebilligt. Im April zieht die frisch gekührte Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) nach und verbietet den Anbau von MON810 auch in Deutschland. Außerdem präsentiert sie im August das neue einheitliche "ohne Gentechnik"-Logo. Mit der Wahl der schwarzgelben Regierung im September droht nun jedoch wieder eine gentechnikfreundlichere Politik. Das MON 810-Anbauverbot soll aufgehoben, die Gentechnik-Kartoffel Amflora auf den Markt gebracht werden. Und auf EU-Ebene ist der gentechnikfreundliche Kurs bereits zu spüren: Deutschland stimmt das erste Mal nach vielen Jahren der Enthaltung für die Zulassung einer Gentechnik-Pflanze innerhalb des Ministerrates. 2010 wird deshalb ein wichtiges Jahr im Kampf für eine gentechnikfreie Landwirtschaft sein: Die Nulltoleranz bei nicht zugelassenen Gentechnik-Pflanzen muss beibehalten, das Verbot des Gentechnik-Mais MON 810 darf nicht aufgehoben und weitere Zulassungen von Gentechnik-Pflanzen müssen verhindert werden. Wichtig ist auch, das neue Ohne-Gentechnik-Siegel weiter voranzutreiben und bekannt zu machen.