Bleibt der Kreis Heinsberg auch eine Gentechnik-freie Zone?

22.06.2004

Gangelt. Das Gentechnikgesetz wurde am Freitag verabschiedet. Zu den Auswirkungen auf die Landwirtschaft äußert sich Bernhard Conzen, Vorsitzender der Kreisbauernschaft Heinsberg.</p><p><a href="http://www.aachener-zeitung.de/sixcms/detail.php?id=345491&template=detail_standard_azan">Aachener Zeitung: Pollen als teure Grenzgänger</a>

[+] mehr...

Dynamische Saatgut-Tütchen statt Gentechnik

21.06.2004

Der drohenden Gefahr von Agro-Gentechnik, also Agrarchemie und Gentechnologie bei der Saatgutentwicklung, möchte das Naturkostunternehmen Alnatura gemeinsam mit der Zukunftsstiftung Landwirtschaft entgegenwirken. "Wir glauben nicht, dass wir den internationalen Agrarunternehmen dieses Erbe der Menschheit allein anvertrauen sollten. Das zeigt die aktuelle Auseinandersetzung um die Agro-Gentechnik", meinte Cornelia Roeckl, Geschäftsführerin der Stiftung<a href="http://www.ka-news.de/karlsruhe/news.php4?show=tcp2004621-20E">Karlsruher Nachrichten Magazin: Initiative von Alnatura</a>

[+] mehr...

Gen-Pflanzen: Der Anbau in Bayern verunsichert Landwirte und Verbraucher

21.06.2004

Über die Chancen und Risiken gentechnisch veränderter Nahrungsmittel - ein Forscher und eine Kritikerin im Streitgespräch.Auch in Bayern wird jetzt erstmals Gen-Mais angebaut. Über das Pro und Kontra diskutieren die promovierte Biologin Martha Mertens vom Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) und Professor Gerhard Wenzel vom Lehrstuhl für Pflanzenbau und -züchtung der Technischen Universität München.</p><p><a href="http://www.keine-gentechnik.de/bibiothek/nachrichten/regional/040618_sz_bayern_forscherdiskussion.pdf">Süddeutsche Zeitung: Gen-Pflanzen: Der Anbau in Bayern verunsichert</a>

[+] mehr...

Verzicht auf GVO-Futter: Gentechnikfreie Region Halle/Saale in Sachsen-Anhalt gegründet

21.06.2004

Am 18. Juni haben fünf Landwirte mit insgesamt 1715 ha Fläche eine freiwillige Vereinbarung unterzeichnet und damit die Gentechnikfreie Region Halle/Saale gegründet. Die Besonderheit dieser neuen gentechnikfreien Region ist, dass auch der weit verbreitete Einsatz von gentechnisch veränderten Futtermitteln wie z.B. GVO-Soja in der Tierfütterung ausgeschlossen ist.</p><p><a href="http://www.keine-gentechnik.de/bibliothek/zonen/initiativen/gaea_gtfzone_sachsenanhalt_040618.pdf">Presseerklärung Gäa Sachsen-Anhalt und Kontaktadressen</a>

[+] mehr...

In Funnix werden gentechnisch veränderte Kartoffeln angebaut

17.06.2004

Peter Fimmen vom Andelhof im Wangerland ist beunruhigt über den Anbau. Heute Abend soll über geeignete Aktionen beraten werden.Selbst hat der Landwirt vom Andelhof ganz zufällig von der Versuchsfläche erfahren. "Ich habe davon in der Zeitschrift ,Ökologie und Landbau´ gelesen", sagt Fimmen. Dort wurde über Versuchsflächen berichtet, die in Hann.-Linden und eben in Funnix liegen sollten.</p><p><a href="http://www.ostfriesen-zeitung.de/artikel.php?artikelid=1970908043_16804&edat=20040617&ressort=GE">Ostfriesen Zeitung: Keiner wusste vom Versuchsacker</a></p><p><a href="http://www.keine-gentechnik.de/bibliothek/nachrichten/regional/040617_ostfriesen_zeitung_funnix.pdf">pdf-Download</a>

[+] mehr...