Bayern Haefeker Scharf
Die bayerische Umweltministerin Scharf verleiht Umweltmedaille an Imkerpräsident Haefeker (Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)

„5 Jahre Gentechnikanbaufrei“: Bayern feiert sich selbst

03.12.2014

Im November feierte Bayern offiziell, dass dort seit fünf Jahren keine gentechnisch veränderten Pflanzen mehr angebaut wurden. Imker, die sich schon wesentlich länger gegen Gentechnik auf dem Acker engagieren, wurden von der Umweltministerin ausgezeichnet. Doch in Brüssel blockiert die CSU bislang echte Verbesserungen der Gentech-Politik. [+] mehr...

Spandau
Zitadelle Spandau (Foto: Bernd / flickr, creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0)

Neue Gentechnikfreie Kommunen, Initiative aus Berlin-Spandau

11.08.2014

In den letzten sechs Monaten hat das Projekt „Gentechnikfreie Regionen in Deutschland“ erneut Zuwachs bekommen: 14 Kommunen haben den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen auf eigenen Flächen per Pachtvertrag untersagt. Registriert wurde erstmals auch eine Initiative aus Berlin. [+] mehr...

Lörrach
Foto: Wladyslaw / Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons

Landkreis Lörrach: Kein Gentechnik-Anbau

29.07.2014

Der Landkreis Lörrach in Baden-Württemberg schließt den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen auf eigenen Flächen künftig aus. Das beschloss der Kreistag letzten Mittwoch, wie der Südkurier berichtet. Allerdings hat der Landkreis kaum eigene Flächen – der Antrag, in öffentlichen Einrichtungen nur noch gentechnikfreie Produkte zu verwenden, wurde abgelehnt. [+] mehr...

Haßleben Demo
Demo gegen Schweinemastanlage in Hassleben (Brandenburg) Bild: Volker Gehrmann

Proteste gegen 'Gülle-Tsunami'

01.07.2014

Etwa 1.000 Menschen protestierten vergangenes Wochenende gegen die geplante Schweinemastanlage im brandenburgischen Haßleben. Für den Veranstalter - das Bündnis „Meine Landwirtschaft“ – ist der Wiederaufbau der Großanlage, die für 36.000 Schweine geplant ist, ein Symbol einer verfehlten Agrarpolitik – die Meinung der Anwohner rund um den Megastall gehen auseinander. Umweltaspekte, Tierethik und Solidarität mit Landwirten aus Exportländern wie Ghana stehen der Hoffnung auf Arbeitsplätze gegenüber. [+] mehr...

Schwein
Foto: Compassion in World Farming / flickr, creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0

Protest gegen „Megastall“ in der Uckermark

23.06.2014

In der brandenburgischen Uckermark formiert sich Protest gegen eine geplante Mastanlage, in der dereinst 36.000 Schweine zur Schlachtreife gebracht werden sollen. Der Bau sei nicht nur für Tiere und Umwelt schlecht, sondern gefährde auch den wirtschaftlich wichtigen Tourismus in der Region, sagen Kritiker, die für kommenden Sonntag zu einer Demonstration aufgerufen haben. Zudem basiere die Überproduktion an Fleisch auf Futtermitteln aus Gentechnik-Soja. [+] mehr...