München: Der Bund Naturschutz verklagt das Land Bayern

02.06.2004

Der Bund Naturschutz in Bayern (BN) sieht die Grenzen des Zumutbaren als erreicht an. Mit der Geheimhaltung der Anbauflächen von Gen-Mais auf drei staatlichen Gütern und sieben privaten Ackerflächen in Bayern verstößt die Staatsregierung nach Ansicht des BN gegen eigene Zusagen. "Koexistenz geht nur mit Transparenz", sagte BN-Chef Hubert Weiger in München. Der BN will zusammen mit Landwirten und Imkern die geforderten Informationen jetzt per Einstweiliger Anordnung vor Gericht erzwingen. Grundlage der Klage sind das Umweltinformationsrecht und eine Richtlinie der EU.</p><p><a href ="bibliothek/nachrichten/regional/040527_muenchen_gz-vor-gericht">Süddeutsche Zeitung: Streit um Gen-Mais geht jetzt vor Gericht</a>

[+] mehr...

Dachau: Bürger wollen keine Gentechnik

02.06.2004

Über den Antrag der Grünen Unabhängigen Liste (GUL) auf Prüfung der Errichtung einer gentechnikfreien Region in der Gemeinde Röhrmoos hat das Rathausparlament zwar diskutiert, aber keinen Beschluss gefasst. Die GUL will, dass für landwirtschaftliche Flächen der Gemeinde bestehende und zukünftige Pachtverträge so verfasst werden, dass der Anbau von gentechnisch veränderten Organismen untersagt wird.Der GUL-Gemeinderat und Biobauer Arthur Stein weist darauf hin, dass auch der überwiegende Teil der Lebensmittelverarbeiter gentechnikfreie Rohstoffe haben wolle.</p><p><a href="http://www.merkur-online.de/regionen/dachau/41,283181.html?fCMS=42ffa54bfe6b1e0113f902e4d52196aa">Merkur - GUL strebt gentechnikfreie Region an</a>

[+] mehr...

Nürnberg: Protest gegen Gentechnik bei der Milcherzeugung

01.06.2004

Umweltaktivisten machen gegen die Großmolkerei Müller mobil: In einem Supermarkt in Nürnberg kennzeichneten am Samstag ein halbes Dutzend Greenpeace-Aktivisten Müller-Produkte mit der Warnung "Gen-Milch - Hände weg!". Der Müller-Konzern, zu dem auch Weihenstephan, Sachsenmilch und Loose gehören, verarbeitet zumindest teilweise Milch von Kühen, die mit gentechnisch manipulierten Pflanzen gefüttert wurden.</p><p><a href="http://www.nz-online.de/artikel.asp?art=201470&kat=11">Nürnberger Zeitung: Greenpeace Aktion gegen Müller-Milch</a>

[+] mehr...

Schwäbisch-Hall: Breites Bündnis unterzeichnet Verzichtserklärung

28.05.2004

"In den Landkreisen Schwäbisch Hall und Hohenlohe sollkein gentechnisch verändertes Saatgut zur Anwendung kommen". Dies isterklärter Wille eines ungewöhnlich breiten Bündnisses verschiedensterlandwirtschaftlicher Organisationen aus der Region, die sich jüngst zurInitiative "Gentechnikfreies Hohenlohe" vereint haben. Vertreter der Initiativehaben gestern bei Schwäbisch Hall inmitten blühender Rapsfelder symbolisch die ersten Verzichtserklärungen unterzeichnet. Folgen dem nunauch die anderen Landwirte nach, zählt Hohenlohe zu den größten bewusstausgewiesenen gentechnikfreien Zonen Deutschlands.</p><p><a href= "bibliothek/zonen/positionen/umweltzentrum_shh_pressem_040527">Umweltzentrum Schwäbisch Hall/Hohenlohe</a>

[+] mehr...

Berlin: Weltkongress der Saatgutzüchter tagt

25.05.2004

Auf dem Weltkongress der Saatgutzüchter in Berlin fordern Landwirtschaftsvertreter 'Transparenz und Ehrlichkeit' beim Einsatz von Gentechnik - und sei es nur, um den Verbrauchern die Allgegenwart und Unvermeidbarkeit zu demonstrieren.</p><p><a href="http://www.taz.de/pt/2004/05/25/a0164.nf/text">tageszeitung: Gentech-Label auch für Milch und Eier</a>

[+] mehr...