Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

UK England
Foto: stephengg / flickr, creativecommons.org/licenses/by-nc-nd/2.0-+-

Bis auf England machen alle mit

02.11.2015

Auch in den britischen Landesteilen Schottland, Wales und Nordirland wächst in den kommenden Jahren wohl kein gentechnisch veränderter Mais. Die Gentech-Konzerne verzichten auf eine Anbaugenehmigung, wie von den drei Regierungen beantragt. Insgesamt haben bislang neun EU-Mitgliedstaaten und vier Landesteile eine Opt-Out-Einigung erzielt.

Die sechs Gentechnik-Maissorten, die zurzeit auf eine EU-Zulassung warten, werden in den Staaten, die die sogenannte Phase eins des Opt-Out-Mechanismus genutzt haben, nicht wachsen dürfen: der freiwiligen Einschränkung zugestimmt haben Monsanto & Co bereits für Frankreich, Österreich, Ungarn, Kroatien, Griechenland, Lettland, Polen, die Niederlande, Litauen und die Region Wallonien in Belgien.

Deutschland, Italien und einige weitere Mitgliedstaaten warten noch auf eine Antwort der Unternehmen. Auch ein direktes Verbot wäre über den Opt-Out-Mechanismus möglich, wurde bislang aber von keiner Regierung verhängt. [dh]