Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Vermont
Parlamentsgebäude in Montpelier, Vermont (Foto: wikimedia / Urban, creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)

Vermont darf Gentechnik kennzeichnen

29.04.2015

Nächstes Jahr könnte Vermont Geschichte schreiben: als erster US-Bundesstaat, in dem gentechnisch veränderte Lebensmittel gekennzeichnet werden müssen. Eine Klage der Industrie wurde nun abgewiesen. Das Gericht bestätigte, die Gentech-Angaben auf Verpackungen seien verfassungsgemäß.

Gegen das vor einem Jahr unterzeichnete Gesetz hatten Verbände der Lebensmittel- und Agrarindustrie wie die Grocery Manufacturer’s Association Klage eingereicht. Vor Gericht erlitten sie nun eine Niederlage. Allerdings können sie in Berufung gehen, wie die NGO Center for Food Safety anmerkte. Oder es in anderen Bundesstaaten wieder versuchen.

Anders als in der EU gibt es in den USA bislang keine verpflichtende Gentechnik-Kennzeichnung. [dh]