Nachricht

Äpfel, Karotten, Brötchen
Lebensmittel ohne Gentechnik (Foto: Infodienst)

Das wollen wir: Geschmack, Sicherheit, keine Gentechnik

22.01.2015

Studien zeigen, dass Gentechnik-Einsatz bei Lebensmitteln in vielen Ländern skeptisch gesehen wird. Doch der Grad der Ablehnung unterscheidet sich teils deutlich. Eine neue Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der Verbraucherzentralen durchgeführt hat, hat ergeben: in Deutschland finden es 70 Prozent „sehr wichtig“ oder „zwingend erforderlich“, dass ihr Essen nicht gentechnisch verändert wurde. In den USA sind es hingegen 46 Prozent, in Indien und Südafrika sind es 56 bzw. 53 Prozent.

Die Antworten stammen von 2.000 Verbrauchern aus Deutschland, den USA, Südafrika und Indien. Am wichtigsten sind ihnen guter Geschmack und die Sicherheit der Lebensmittel. Was zählt sonst am meisten?

+++ USA: ansprechendes Aussehen; niedrige Preise; große Mengen

+++ Deutschland: keine Antibiotika und Hormone; kein Klonen; keine Gentechnik; Tierschutz

+++ Indien: umweltfreundliche Herstellung; große Mengen

+++ Südafrika: niedrige Preise; faire Arbeitsbedingungen; Tierschutz; umweltfreundliche Herstellung; ansprechendes Aussehen