Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Oregon Farm USA
Scheune in Oregon (Foto: Brian Hoffman / flickr, Lizenz: creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0)

Farmer verteidigen Gentech-Verbot vor Gericht

05.01.2015

In einem Landkreis des US-Bundesstaats Oregon wollen zwei Bauern zusammen mit Umwelt- und Verbraucherschützern ein vergangenes Jahr verabschiedetes Gentechnik-Anbauverbot vor Gericht verteidigen. Landwirte, die gentechnisch veränderte Luzerne anbauen wollen, haben gegen das Verbot geklagt, das im Mai von den Einwohnern von Jackson County beschlossen worden war.

Wegen der Klage tritt Verbot vorerst nicht in Kraft. In einer Volksabstimmung hatten sich im Mai zwei Drittel der Wähler für das Gentechnik-Anbauverbot im Landkreis ausgesprochen. Es gehe um einen sehr wichtigen Fall, betonte ein Anwalt. Die Landwirte sollten seiner Ansicht nach das Recht haben, vor einer Verunreinigung ihrer Ernten mit gentechnisch veränderten Pflanzen geschützt zu werden.