Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Maus Labor Tiere
Labormaus (Foto: rama / wikimedia, http://bit.ly/25H1uA1, http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/fr)

UK: Anstieg der Gentechnik-Experimente an Tieren um 573%

21.07.2014

In Großbritannien ist die Zahl der Experimente mit dem Ziel, gentechnisch veränderte Tiere bzw. Tiere mit einer „schädlichen genetischen Mutation“ zu züchten, in den letzten 20 Jahren um 573 Prozent gestiegen. Insgesamt nahmen Tierversuche seit 1995 um 52 Prozent zu.

Die Tiere werden mittels Gentechnik beispielsweise so verändert, dass sie Krebs oder andere Krankheiten entwickeln. Sie werden dann in der Forschung nach neuen Medikamenten eingesetzt. Drei Viertel der insgesamt vier Millionen Tierversuche fand letztes Jahr an Mäusen statt, 12 Prozent an Fischen und sechs Prozent an Ratten, wie das britische Innenministerium mitteilte. Gegenüber dem Jahr 2012 gab es einen Anstieg um 0,3 Prozent.

In Deutschland ist die Zahl der eingesetzten Gentechnik-Versuchstiere in den letzten fünf Jahren um 78 Prozent gestiegen, wie mehrere Verbände vor kurzem in einem offenen Brief an die Politik beklagten. [dh]