Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Schaugarten Üplingen Weizen
Experimente mit Gentechnik-Weizen (Foto: www.schaugarten-ueplingen.de)

Sachsen-Anhalt: Unbekannte entblößen Gentechnik-Experiment

15.01.2013

Anfang Januar haben Unbekannte den Zaun um die Gentechnik-Versuchsfelder des Schaugarten Üplingen über Nacht abmontiert. Das berichtet die Zeitung Neues Deutschland heute unter Berufung auf einen Polizeibericht. Demnach wurde der zwei Kilometer lange Zaun des Geländes bei Ausleben „ordnungsgemäß aufgerollt“.

Wie die Zeitung weiter berichtet, wurden in der Nachbarschaft außerdem Flugblätter verteilt. Im Stile einer Mitteilung des Schaugarten-Betreibers, dem Unternehmen „Biotechfarm“, wurde darauf über die angebliche Schließung des Experimentier-Geländes und über eine „Haushaltsauflösung“ informiert. Die Einzelteile des Zauns wurden laut einem Polizeisprecher nicht beschädigt, so Neues Deutschland.

Im letzten Jahr fanden im Schaugarten Üplingen bereits keine öffentlichen Führungen mehr statt. Biotechfarm begründete diese Entscheidung im Mai 2012 mit den „restriktiven politischen Rahmenbedingungen und kriminellen Feldzerstörungen in Deutschland.“ Aktuell wächst auf den Versuchsfeldern in Ausleben laut einem offiziellen Register gentechnisch veränderter Winterweizen auf 172 Quadratmetern. [dh]

+++UPDATE+++: Der Versuch mit Winterweizen wurde auf Ende 2013 verschoben, begründet wurde dies mit der Witterung (siehe dazu unsere Nachricht vom 17.01.2013)