Nachricht

Kornähre
Monsanto will seine Ressourcen auf andere Regionen konzentrieren. Foto: Grace Winter/pixelio.de

Monsantos Lobbyarbeit in Deutschland ohne Erfolg

29.11.2011

Der weltweit größte Hersteller von Gentech-Saatgut hat seinem Sprecher in Deutschland, Andreas Thierfelder, gekündigt. Laut Nachrichtenmagazin SPIEGEL musste der Gentechnik-Lobbyist Ende August das Unternehmen verlassen. Seine Stelle wurde ersatzlos gestrichen. Monsanto begründete das beendete Arbeitsverhältnis mit einer Umstrukturierung und will seine Arbeit auf andere Regionen konzentrieren, in denen die Agro-Gentechnik besser akzeptiert wird. Tatsächlich ist Monsantos Arbeit in Deutschland nicht erfolgreich: Außer auf ein paar Versuchsfeldern, wachsen in Deutschland keine Gentech-Pflanzen auf den Äckern. Die Mehrheit der Bevölkerung lehnt Agro-Gentechnik nach wie vor ab und auch immer mehr Politiker sehen darin keine Zukunft.