Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Hologramm Harry Hautumm pixelio
Bild: Harry Hautumm/pixelio.de; ev. Kirche streicht Investitionen in Agro-Gentechnik

Evangelische Kirche investiert nicht mehr in Gentechnik-Saatgut

11.11.2011

Die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat eine Richtlinie beschlossen, wonach künftig die Investition des landeskirchlichen Kapitalvermögens in Gentechnik-Saatgut ausgeschlossen ist. Sie ist die erste von 22 Gliedkirchen, die den Leitfaden für eine ethisch nachhaltige Geldanlage der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) umgesetzt hat. Unter ethischen Gesichtspunkten setzt die EKM Unternehmen, die gentechnisch verändertes Saatgut herstellen, mit Waffenproduzenten gleich. Erstaunlich ist in diesem Zusammenhang jedoch ein Beitrag in der kircheneigenen Zeitung. In einem Interview hält Professor Reinhard Szibor, bekennender Protestant, die Ablehnung der Agro-Gentechnik gar für einen unverantwortlichen Fehler.