Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Gentechnikfrei Schild Foto
Derzeit sind 208 gentechnikfreie Regionen und Intiativen eingetragen. Weitere Informationen: www.gentechnikfreie-regionen.de (Quelle:Gentechnikfreie Regionen Deutschland)

Minister Bonde: Koexistenz in Baden-Württemberg unmöglich

12.09.2011

Baden-Württembergs Verbraucherschutzminister Alexander Bonde macht sich stark gegen Gentechnik. Zwar werden in Baden-Württemberg derzeit gar keine gentechnisch veränderten Pflanzen angebaut, er würde aber am liebsten gleich eine gentechnikfreie Region ausrufen, sagte er in einem Interview mit der Südwest Presse. Landwirten rät er vom Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen ab, weil die Verbraucherinnen und Verbraucher Gentechnik ablehnten und Haftungsrisiken zu groß seien.

Das EuGH-Urteil zum Honig, das letzte Woche gefällt wurde, begrüßt die Landesregierung in einer Presseerklärung. Es sei ganz im Sinne der rot-grünen Landesregierung. Eine Koexistenz von gentechnisch veränderten und konventionellen Pflanzen, die garantiert, dass kein GVO-Pollen in den Honig gelangt, sei nach Ansicht Bondes in Baden-Württemberg nicht möglich.