Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Initiatoren und neue Aktive im Aktionsbündnis "Gentechnikfreie Ortenau".
Initiatoren und neue Aktive im Aktionsbündnis "Gentechnikfreie Ortenau".

Gentechnikfrei: Offenburg soll Lahr folgen

20.07.2011

Ein gentechnikfreies Offenburg soll per Gemeinderatsbeschluss besiegelt werden. Das fordert die BUND-Ortsgruppe. Die Stadt soll damit ihrer Vorbildfunktion gerecht werden und es der Stadt Lahr gleichtun, die sich schon 2006 zur Gentechnikfreiheit bekannt hatte. Konkret bedeutet dies, dass die Stadt die Verwendung gentechnisch veränderter Lebensmittel in städtischen Einrichtungen ausschließt und auf eigenen Flächen den Anbau von Gentech-Pflanzen vertraglich verhindert.

In der Initiative Gentechnikfreie Ortenau sind verschiedene Akteure vereint, um sich für eine Landwirtschaft ohne Gentechnik sowie den Erhalt gentechnikfreier Lebensmittel einzusetzen. Umweltorganisationen, Privatpersonen und der Bund deutscher Milchviehhalter wollen die Region gentechnikfrei halten und suchen neue Mitstreiter in Industrie und Landwirtschaft, die Gentechnik in der Lebensmittelproduktion ausschließen.