Nachricht

Acker
Acker

Nein zu Gentechnik in Langerringen

15.04.2011

Der Gemeinderat von Langerringen hat sich gegen den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen auf gemeindeeigenen Äckern entschlossen. Noch immer seien Auswirkungen und Gefahren auf benachbarte Pflanzen sowie Mensch und Tier nicht eindeutig geklärt. Ein entsprechender Passus wird in künftige Pachtverträge sowie Verlängerungen von Pachtverträgen eingefügt. Gemeinderat Nikolaus Kramer ergänzt: „Die Gemeinde setzt mit dem Beschluss ein Zeichen gegen Gentechnik auf Gemeindegrund.“ In diesem Jahr wird nur die Gentechnik-Kartoffel Amflora kommerziell auf zwei Hektar Fläche angebaut, doch in der EU-Zulassungspipeline stehen etliche Gentechnik-Pflanzen. Gemeinden, die sich künftig eine gentechnikfreie Landwirtschaft wünschen, sind gut beraten dem Beispiel von Langerringen zu folgen. Bisher gibt es deutschlandweit schon 254 gentechnikfreie Gemeinden und Landkreise.