Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Mais Fragezeichen
Testet die EFSA Gentechnik-Pflanzen unabhängig?

Enge Verbindung zwischen Behörde und Gentech-Industrie erneut belegt

22.11.2010

Der Verein Testbiotech hat erneut schwere Vorwürfe gegen die Europäische Lebensmittelsicherheitsbehörde (EFSA) erhoben. In der Kritik stehen diesmal zwei Experten, die für die Prüfung der Risiken gentechnisch veränderter Pflanzen bei der EFSA zuständig sind. Harry Kuiper und Gijs Kleter arbeiten gleichzeitig mit dem International Life Science Institut (ILSI) zusammen, das eng mit Gentechnik-Unternehmen kooperiert. Vor seiner Tätigkeit bei der EFSA arbeitete Harry Kuiper bei beim ILSI mit Vertretern der Gentechnik-Industrie an der Erstellung für Kriterien für die Sicherheitsbewertung von Gentechnik-Pflanzen. "Es sieht so aus, als hätte die Gentechnik-Industrie mit der Unterstützung von ILSI die EFSA zu ihrem Spielball gemacht," so Christoph Then von Testbiotech. Ob die EFSA diese Kriterien für ihre Sicherheitsprüfung übernommen hat, untersucht Testbiotech derzeit. Die Ergebnisse sollen am 1.12. in München vorgestellt werden.