Nachricht

Amflora Protest Schweden
Schwedische Aktivistin protestiert gegen Gentechnik-Kartoffel der BASF, Foto: Volker Gehrmann

Gentechnik-Kartoffel wird heute geerntet

29.09.2010

Die Ernte der Gentechnik-Kartoffel Amflora der BASF wird heute in Mecklenburg-Vorpommern fortgesetzt. Sie wird von Mitarbeitern der Überwachungsbehörde begleitet, die sicherstellen sollen, dass die Ernte und Lagerung getrennt von gentechnikfreien Kartoffeln vollzogen wird. Die Ernte war Anfang des Monats gestoppt worden, nachdem bekannt geworden war, dass es in Schweden eine Vermischung mit einer anderen Gentechnik-Kartoffel-Sorte gegeben hatte, die in der EU nicht zum Anbau zugelassen ist. Landwirtschaftsminister Till Backhaus stellte heute klar, dass für die geernteten Kartoffeln nach wie vor ein Verkehrsverbot gilt, das er nach dem schwedischen Verunreinigungsfall verhängt hatte. Die BASF hatte Ende letzter Woche mitgeteilt, dass es zu der Verunreinigung kam, weil die unterschiedlichen Gentechnik-Kartoffeln in den selben Räumen herangezogen wurden und es anschließend zu einer Vermischung kam.