Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Aktenordner
CDU und SPD gegen Gentechnik in Thüringen.

Ein klares Nein zur Gentechnik in Thüringen

31.05.2010

Die Fraktionen der CDU und der SPD haben einen Antrag im Thüringer Landtag eingereicht um gegen den Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen aktiv zu werden. Die Fraktionen streben einen Anbaustopp von Gentechnik-Pflanzen an, solange die Risiken der Agro-Gentechnik nicht abschließend geklärt sind. Sie fordern die Landesregierung auf, bei den landeseigenen Flächen auf den Anbau von Gentechnik-Pflanzen zu verzichten, die Saatgutkontrollen zu verschärfen und gentechnische Verunreinigungen konsequenter aus dem Verkehr zu ziehen. Auch auf Bundesebene soll die Landesregierung für eine Einschränkung der Agro-Gentechnik hinwirken. Thüringen soll in Teilen oder als Ganzes zur gentechnikfreien Region werden. Die Agro-Gentechnik steht im Konflikt mit der gentechnikfreien Landwirtschaft und nahezu alle Thüringer Landwirte arbeiten ohne Gentechnik. Die Akzeptanz von Agro-Gentechnik ist auch in der Thüringer Bevölkerung gering.