Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Butterfinger
Schokoriegel: Gentechnisch verändert aber nicht gekennzeichnet. Foto: Sabine Moeller/Greenpeace

Illegale Gentechnik-Schokoriegel in Supermärkten gefunden

26.05.2010

Greenpeace hat in verschiedenen Supermärkten Schokoriegel aus den USA gefunden, die mit Gentechnik-Soja und –Mais hergestellt wurden, aber nicht gekennzeichnet sind. Lebensmittel, die aus gentechnisch veränderten Pflanzen hergestellt sind, müssen in Deutschland gekennzeichnet sein, sonst machen sich die Importeure strafbar. Bei den Produkten handelt es sich um die Nestlé-Riegel Butterfinger und Baby Ruth, in denen laut Greenpeace bei Laboruntersuchungen Gentechnik-Soja gefunden wurde. Der Butterfinger wurde außerdem mit sechs unterschiedlichen Gentechnik-Mais-Sorten hergestellt.

In den USA gibt es keine Kennzeichnungspflicht für Lebensmittel, die aus Gentechnik-Pflanzen hergestellt werden. Der Großteil der dort angebauten Mais- und Soja-Pflanzen sind gentechnisch verändert und werden auch für die Lebensmittelproduktion eingesetzt.