Nachricht

Michael Grolm in Aktion auf einem Maisfeld
Michael Grolm in Aktion auf einem Maisfeld, Foto: Eckart Kuhlen

Feldbefreier Grolm geht für seine Überzeugung in den Knast

10.08.2009

Der Bioland-Imker und Anti-Gentechnik-Aktivist Michael Grolm ist bereit, viel für seine Überzeugung zu tun: Am 27. August wird er jetzt für zwei Tage in Haft gehen. Der Grund: Nach der Festnahme bei einer sogenannten Feldbefreiung im Juni 2007 hatte er sich geweigert, 1.000 Euro Schadenersatz an die Agrargenossenschaft Altreetz zu zahlen. Der Begründer der Initiative Gendreck weg! hatte zusammen mit anderen Aktivisten ein Feld mit Monsanto-Genmais MON 810 besetzt und die genveränderten Pflanzen aus dem Boden gerissen. Bei dieser groß angelegten Aktion in Altreetz (Oderbruch) wurden damals zusammen mit Grolm auch 65 weitere Aktivisten festgenommen. Grolm hofft, dass sein Gang ins Gefängnis im Thüringischen Wahlkampf, die Aufmerksamkeit noch einmal auf das Thema Gentechnik lenkt.