Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Mais nah
Die genaue Wirkung von Gentech-Mais ist unklar. (Photo:Infodienst)

Viele Worte, wenig Taten: Bundestag debattiert über Anbauverbot

27.03.2009

Eine neue bayrische Fütterungs-Studie beflügelt Gentechnik-Befürworter. Die Studie zeigt, dass der MON 810 von Milchkühen genauso verdaut wird wie herkömmlicher Mais. Doch in der Diskussion um den Anbaustopp von MON 810 werden die Gefahren des Anbaus kurzerhand unter den Tisch gekehrt. Während Verbraucherministerin Aigners CSU sowie die SPD-Fraktion sich in den letzten Tagen mit kritischen Aussagen bezüglich des Anbaus des MON 810 in Deutschland überschlugen, wurde gestern ein Antrag der Grünen lieber an die Ausschüsse verwiesen. Statt den Worten endlich Taten folgen zu lassen und den Gentechnik-Mais noch vor der Aussaat im April zu verbieten, wird nun lieber weiter diskutiert.