Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Aigner auf der BioFach 2009
Aktion gegen Gentechnik auf der BioFach 2009 (Photo:SaveOurSeeds)

Gabriel unterstützt Aigners Kurs bei Agro-Gentechnik

23.02.2009

In die Diskussion um ein eventuelles Anbau-Verbot des MON 810 hat sich nun auch Bundesumweltminister Sigmar Gabriel eingemischt. Gabriel begrüßte, dass Verbraucherschutzministerin Aigner angekündigt hat, erneut ein Verbot des Genmais MON 810 zu prüfen. "Frau Aigner bewegt sich im Rahmen dessen, was sich die Koalition vorgenommen hat. Anders als die Forschungspolitiker der CDU glauben machen wollen, ist keine Anwendung der grünen Gentechnik um jeden Preis vereinbart worden. Vielmehr soll der vorsorgende Schutz von Mensch und Umwelt auch bei der Anwendung der Gentechnik in der Landwirtschaft oberste Priorität behalten. Viele Länder folgen dem Vorsorgegrundsatz und wollen den Genmais solange nicht mehr anbauen, bis durch eine Neuzulassung alle ökologischen und gesundheitlichen Auswirkungen umfassend neu bewertet wurden. Diesen besonnenen Weg unserer Nachbarn sollten wir auch einschlagen", erklärte Gabriel. Am 2. März wird der EU-Umweltministerrat über einen Vorschlag der Kommission entscheiden, das Anbau-Verbot in Griechenland, Ungarn und Österreich zu kippen.