Nachricht

Mais im September
In Deutschland gibt es viel Protest gegen den Gentechnik-Mais-Anbau.

Aigner will Genmais verbieten

18.02.2009

Die Bundesregierung verschärft ihren Kurs in der Gentechnik auf dem Acker und will erstmals ein Anbauverbot für gentechnisch veränderten Mais in Deutschland prüfen. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) sagte der Berliner Zeitung: "Die grüne Gentechnik bringt dem Menschen hierzulande bisher keinen erkennbaren Nutzen." Sie wies darauf hin, dass die Verbraucher genveränderte Pflanzen ablehnten und auch die Landwirte diese nicht wollten. Aigner kündigte nun an, sie wolle die Zulassung von MON 810 in Deutschland noch einmal überprüfen und widerrufen falls sich herausstellen sollte, dass der Hersteller gegen bestimmte Überwachungsauflagen verstoßen hat. Das Bundesamt für Naturschutz kritisiert schon Ende 2007 die unzureichende Prüfung des Gentech-Maises (siehe Hintergrund MON 810-Mais). Auf die Frage, ob sie den politischen Willen habe, den Anbau der Sorte im Zweifel ganz zu untersagen, antwortete Aigner: "Ja."

Letzte Woche hatten über 30 Verbände in einem Offenen Brief an Ilse Aigner auf die Gefahren des MON 810 hingewiesen und die Ministerin aufgefordert, sich gegen die Aufhebung nationaler Anbau-Verbote in mehreren EU-Ländern einzusetzen sowie gegen die Zulassung zwei neuer Gentech-Mais-Sorten auf EU-Ebene zu stimmen.