Nachricht

EU-Umweltministerrat: Auch sozioökonomische Kriterien wichtig bei Zulassung

21.10.2008

Nach einer Reihe informeller Diskussionen zu Beginn des Sommers dieses Jahres debattierten die 27 EU-Umweltminister das Zulassungsverfahren für GVO in der EU während eines Ratstreffens am 20. Oktober 2008. Obgleich die EU-Umweltminister sich darüber einig zu sein scheinen, dass eine häufigere Überprüfung der langfristigen Umweltverträglichkeit gentechnisch veränderter Organismen (GVO) nötig ist, gibt es noch Meinungsverschiedenheiten darüber, ob die Mitgliedstaaten GVO-freie Zonen in ökologisch anfälligen Gebieten einrichten sollen. Die Berücksichtigung von Bedenken sozioökonomischer Natur im Zulassungsverfahren für GVO beschrieben die Minister sowohl für "wichtig" als auch "komplex".