Nachricht

!! Unterstützung unserer Arbeit !!

Alle Informationen dieser Seite sind für Sie kostenlos. Zur Finanzierung unserer redaktionellen Arbeit sind wir jedoch auf Spenden angewiesen. Helfen Sie uns dabei, Sie weiterhin mit Gentechnik-Nachrichten zu versorgen.

So können Sie uns unterstützen

Mais Fragezeichen
Testet die EFSA Gentechnik-Pflanzen unabhängig?

Europäische Zulassungspraxis dringend reformbedürftig

20.10.2008

Heute befasst sich der EU-Umweltministerrat mit der Risikoabschätzung bei der Zulassung von Gentech-Pflanzen. Die Kommission hat den Mitgliedstaaten den Auftrag zur Erarbeitung neuer Richtlinien für die Umweltrisikoabschätzung gegeben. Denn an der Arbeit der Europäischen Lebensmittelagentur gibt es erhebliche Kritik: unabhängige Wissenschafterinnen und Wissenschaftler fehlen, unabhängige Studien auch. "Bisher hat sich die Risikobewertung der Europäischen Lebensmittelagentur EFSA fast ausschließlich an den Angaben der zulassungswerbenden Firmen orientiert und damit im Hinblick auf eine vorsorgeorientierte Risikoabschätzung kläglich versagt. In Zukunft muss eine unabhängige Risikobewertung sichergestellt werden, die alle langfristigen Auswirkungen auf die Umwelt voll berücksichtigt", betont der Landwirtschaftssprecher der österreichischen Grünen, Wolfgang Pirklhuber. Mehr zur Reformbedürftigkeit der EFSA lesen Sie in unserem Dossier: